Anspruch auf Bildungsurlaub

Freistellung nach dem NBildUG (Niedersächsisches Bildungsurlaubsgesetz)

  • Jedem Arbeitnehmer in Niedersachsen stehen im Jahr 5 Tage Freistellung von der Arbeit für Weiterbildungsveranstaltungen zu.
  • Spätestens 4 Wochen vor Beginn ist der Arbeitgeber über die Teilnahme an einer anerkannten Veranstaltung zu unterrichten – mit den Anmeldeformularen erhalten Sie das Formblatt “Mitteilung an den Arbeitgeber”.
  • Die Freistellung kann seitens der Arbeitgeber nur aus “zwingenden betrieblichen oder dienstlichen Belangen” abgelehnt werden.
  • Lohn oder Gehalt werden weiter gezahlt.
  • Arbeitnehmer dürfen wegen Inanspruchnahme von Freistellung nicht benachteiligt werden.